Treffen von Businessleuten in einem Vortragsraum | © Adobe Stock

Auszüge des Entwurfs zum Digitalplan Bayern 2030

Die Darstellung der ausgewählten Auszüge des Digitalplans dienen dazu, ein frühes Feedback der Bürgerinnen und Bürger auf die weitere Ausarbeitung der bayerischen Digitalstrategie zu erhalten. Denn durch Ihre Anregungen und Kommentare können wir den Digitalplan Bayern 2030 besser auf Ihre Bedürfnisse und die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, aber auch der Verwaltung abstimmen.

112 Bewertungen 154 Anmerkungen

Wie können Sie sich beteiligen?

Wenn Sie Anmerkungen zu einer Textstelle erstellen möchten, markieren Sie diese mit der Maus und klicken Sie die rechte Maustaste. Es erscheint der Button „Anmerken“. Sobald Sie den Button klicken, öffnet sich ein Textfeld in der rechten Spalte. Hier können Sie Ihre Anmerkung verfassen.

Um Ihrer Anmerkung einer Kategorie (Ergänzung, Widerspruch, Zustimmung, Frage) hinzuzufügen, klicken Sie diese an. Wenn Sie die Kategorie wieder abwählen wollen, klicken Sie erneut auf die Kategorie.

Wenn Sie eine Anmerkung zum gesamten Text erstellen wollen, nutzen sie bitte den Button mit dem Plus-Zeichen.

Wir freuen uns auf Ihr zeichengenaues Feedback oder Ihre gebündelten Kommentare zu einem Textabschnitt.

Bearbeitungshinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen Auszug aus dem Entwurf des künftigen Digitalplan Bayern 2030 handelt. Die dargestellten Inhalte sind nicht abschließend. Sie dienen aber dazu, ein frühes Feedback der Teilnehmenden auf die weitere Ausarbeitung zu erhalten.

Kapitelübersicht

Digitale Transformation der Landwirtschaft

Landwirt und Frau stehen auf einem Feld vor einem Traktor und schauen auf ein Tablet | ©curto

Unser Ziel:

Wir unterstützen die digitale Transformation der Landwirtschaft, damit moderne und leistungsfähige Betriebe in Bayern uns auch weiterhin mit hochwertigen Lebensmitteln versorgen, unsere Kulturlandschaft pflegen und zu Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz beitragen können.

Wir unterstützen die digitale Transformation der Landwirtschaft, damit moderne und leistungsfähige Betriebe in Bayern uns auch weiterhin mit hochwertigen Lebensmitteln versorgen, unsere Kulturlandschaft pflegen und zu Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz beitragen können.

Landwirtinnen und Landwirte nutzen digitale Technologien, um Ressourcen effizienter einzusetzen, tiergerechter zu wirtschaften, hochwertige Lebensmittel nachhaltig zu produzieren und Arbeitsprozesse zu erleichtern. Die Digitalisierung in der Landwirtschaft kann daher einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Nachhaltigkeit, des Tierwohls sowie der Produktivität der Betriebe leisten.

Die Landwirtschaft ist bereits seit vielen Jahren digital: Dies gilt für die einzelnen Betriebe ebenso wie für die Landwirtschaftsverwaltung. Digitale Anwendungen helfen in vielen Bereichen, beispielsweise bei der Düngung, beim Pflanzenschutz und auch bei der Tierhaltung. Für die Präzisionslandwirtschaft sind Landmaschinen mit Sensoren und Hightech ausgerüstet. Automatisierte Arbeitsprozesse sind auf dem Feld und im Hof angekommen.

Digitale Technologien, die den Landwirt dabei unterstützen, rechtliche Vorgaben zu beachten, erleichtern den Arbeitsalltag signifikant und leisten einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. Zudem wird die höfeübergreifende Zusammenarbeit erleichtert, wenn Apps oder die landwirtschaftlichen Maschinen selbst beispielsweise die Einhaltung der Grenzen von Wasserschutz-, Naturschutz- oder FFH-Gebieten sicherstellen.